"de Millionär"

Lustspiel in drei Akten von Josef Brun

18. / 22. / 24. / 25. Oktober 2014

Können eine Million Franken den Charakter eines Menschen grundlegend verändern?

Durch den Ankauf einer Kinderwagens gelangt der Altwarenhändler Ferdinand Gantenbein unerwartet in den Besitz einer Million Franken. Der vermeintliche Reichtum steigt Ferdinand in den Kopf und trotz vehementer Warnungen seiner Tochter Gaby, startet er ein Leben in Saus und Braus. Seine Angestellten Alberto und Margartia befördert er zu deinen Bediensteten, seinen Citroen 2CV wird durch einen super teuren Sportwagen ersetzt und sich wie auch seine Bediensteten lässt er neu und stielvoll einkleiden. das Tüpfchen auf dem i erscheint in der Form der Zeitungsreporterin Gisela Jordi, die unbedingt ein Interview mit dem freischgebackenen Millionär führen will.

Dieses Gebaren bringt seinen Nachbar Leo Meckerli auf die Palme, ist er doch der rechtmässige Eigentümer der Million und ganz und garnicht einverstanden mit dem verschwenderischen Umgang "seines" Geldes. Kurzerhand setzt er seine Untermieterin, Detektivin Fander, auf den Fall an, sie soll ihm das Geld und seine übergelaufenen Frau Elsi wieder beschaffen.

Auf der Bühne

Ferdinand Gantenbein
Altwarenhändler
René Oeschger
Gaby Gantenbein
seine Tochter
Jana Meyer
Margarita
seine Angestellte
Gaby Oeschger
Alberto
sein Angestellter
Martin Peterhans
Leo Meckerli
Nachbar von Gantenbein
Marco Caminada
Elsi Meckerli
seine Frau
Daniela Meyer
Gisela Jori
Reporterin
Jasmin Oberbichler
Dedektivin Fanger
Kriminalkommisarin
Monika Knecht
Georg
ihr Assistent
Alex Frei

Hinter den Kulissen

SouffleuseNicole Meyer
MaskeFriseursalon Luttingen
RegieRoland Keller
Martin Peterhans
TechnikRoland Keller
TitelbildRegina Matt

Hinter der Bühne

Die Kulisse

In der Halle